Ostseebad Eckernförde Logo

Stadtmarketing

Ein umfassender Ansatz für Bürger, Unternehmer und Gäste

Tatkräftig für den Standort Eckernförde

Das Stadtmarketing Eckernförde hat in den letzten Jahren zahlreiche Projekte durchgeführt.

Diese Projekte sind jeweils einem von acht Arbeitsfeldern zugeordnet, die sich wiederum an den drei Säulen des Stadtmarketings orientieren. Zu diesen acht Arbeitsfeldern gehören:

  • Stadtbild & Infrastruktur
  • Kunst, Kultur & Soziales
  • Tourismus & Freizeit
  • Strand & Hafen
  • Außendarstellung
  • Wirtschaftsförderung
  • Wochenmarkt
  • Barrierefreiheit

Informiere Dich im Folgenden über aktuelle und erfolgreich umgesetzte Projekte des Stadtmarketings.

Noch nicht genug? Alles rund um das Thema Stadtmarketing Eckernförde haben wir in einer Broschüre zusammengefasst.

Stadtbild & Infrastruktur

Papiertragetaschen & Thermobecher

Papiertragetaschen und Thermobecher

Mehr Nachhaltigkeit für Eckernförde:

Als einstige Umwelthauptstadt setzt sich Eckernförde weiterhin für den Umweltschutz ein. Dem Müllproblem das durch weggeworfene Plastiktüten und Coffee-to-go-Becher entsteht und Strand, Ostsee und Innenstadt belastet, soll mit Papiertragetaschen und wiederverwendbaren Kaffeebechern entgegen gewirkt werden. Die selbst designten Thermobecher und Tüten sollen Eckernförde noch nachhaltiger machen.

Die beiden Tragetaschen sind aus ungebleichtem Altpapier, kompostierbar und für trockenen Bio-Müll geeignet. Die größere Tüte ist 41 cm hoch und 32 cm breit. Das kleinere Modell ist 28 cm hoch und 22 cm breit. Der Thermobecher in blauer Metalloptik fasst 300 ml. Der doppelwandige Edelstahl sorgt dafür, dass Getränke unterwegs lange warm bleiben. Ein Schraubverschluss mit Klicköffnung verhindert das Auslaufen und ein Anti-Rutsch-Boden sorgt für einen sicheren Stand. Um nicht nur nachhaltig zu sein, sondern auch Werbung für Eckernförde zu machen, schmückt alle Produkte das Kompass-Logo der Eckernförder Bucht.

Das Projekt lief sehr erfolgreich an. Viele Eckernförder Geschäfte und Wochenmarkthändler freuen sich über die Möglichkeit umweltfreundliche Papiertüten im Eckernförde Design über die ETMG erwerben zu können.

Bushaltestellen & Kostenfreier ÖPNV

Neugestaltung der Bushaltestellen und Kostenfreier ÖPNV

Bushaltestellen im neuen Glanz

Seit 2018 erstrahlen die Buswartehäuschen Eckernfördes in einem neuen Look: Jedes der 65 Häuschen wurde mit dem Konterfei einer oder mehrerer Eckernförder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens beklebt. Die insgesamt 22 unterschiedlichen Motive zeigen die jeweilige Person in ihrem typischen Umfeld und ihre Antwort auf die Frage, was Eckernförde für sie ist. Zusätzlich befindet sich der Bushaltestellenname zur besseren Orientierung am Kopf des Plakates. Das Projekt soll sowohl Einheimischen und Gästen als auch Unternehmern die Vorzüge Eckernfördes als Wohn- und Wirtschaftsstandort aufzeigen und die Identifikation mit „ihrer Stadt“ erhöhen. Für das 126.000 Euro teure Projekt konnten Fördermittel der Aktiv Region in Höhe von 48.000 Euro eingeworben werden.

Kostenlos durch Eckernförde

Durch die dynamische Entwicklung der letzten Jahre im Tourismus, mit mittlerweile jährlich 1,7 Millionen Tagesgästen und über 200.000 Übernachtungsgästen, erfährt Eckernförde viele positive Effekte. Allerdings gibt es auch einige negative Aspekte, so zum Beispiel Staus, volle Parkplätze und ein erhöhter CO2-Ausstoss. Um diesen zu begegnen hat Eckernförde zusammen mit dem Stadtverkehr Eckernförde den örtlichen ÖPNV zum 01. Januar 2018 für Urlaubsgäste kostenfrei gemacht. Der Gast zeigt einfach im Bus seine ostseecard vor und kann so bequem und umweltschonend das gesamte Streckennetz nutzen. Finanziert wird die Aktion durch eine Erhöhung der Kurabgabe um 0,50 € pro Nacht. Bis dato ist dieses Angebot an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste einzigartig.

Besucherleitsystem

Lückenlose Orientierung in der Innenstadt

Die Stadt Eckernförde hat sein Besucherleitsystem überarbeitet und und im neuen Design aktualisiert. Das System erstreckt sich von den neuen Stadteingangsschildern über Armwegweiser von den Parkplätzen in die Innenstadt bis zu Informationstafeln in der Innenstadt und am Hafen.

Das aktualisierte System greift das städtische Corporate Design auf.

Das neue Weihnachtsmarktkonzept

Ykaernemarkt – Weihnachtsmarkt Eckernförde

Alle Jahre wieder öffnet Ende November der Weihnachtsmarkt in Eckernförde seine Pforten. Doch in diesem Jahr ist etwas anders und zwar nicht nur der Name. Vom 25. November bis 30. Dezember erstrahlt der Weihnachtsmarkt in einem neuen Licht. In den nächsten Jahren sollen nach und nach auf dem Platz südlich der St. Nicolai-Kirche ein maritimes Hafenviertel, östlich eine burgähnliche Atmosphäre und nördlich ein Weihnachtswald entstehen. Unsere Ziele, die wir bereits in diesem Jahr mit dem neuen Aufbau erreichen wollen, werden u.a. die Einbindung des gesamten Kirchplatzes, Herausstellen der "Themenbereiche", ausgiebigere Beleuchtung, erweiterte Toilettenkapazitäten sowie gemütlicheres Beisammensein. Zu der neuen Marktkulisse gehören bereits dieses Jahr unter anderem zwei über vier Meter hohe Holzwachtürme sowie rustikale Palisadenzäune. Im Hafenviertel werden Strandkörbe zum Verweilen einladen.

 

Wie der Markt zu seinem Namen kam

Vor mehr als 800 Jahren trug die „Ykernæburgh“ oder auch „Ykærnæburgh“ zum Namen der Stadt Eckernförde bei. Dieses Jahr zur Weihnachtszeit soll sie in neuem Glanze erstrahlen und den Rahmen für den diesjährigen Ykaerne-Weihnachtsmarkt bieten. Der Name sollte etwas Historisches und Einmaliges aus der bewegten Geschichte Eckernfördes aufgreifen, so fiel die Wahl auf die nicht mehr existierende Holzburg. Von der ehemaligen Festungsanlage zeugen heute nur noch Erinnerungstafeln und Straßennamen, wie z.B. der "Burgwall".

In Zusammenarbeit mit den bisherigen Weihnachtsmarkt-Gastronomen hat die Eckernförde Touristik & Marketing GmbH gemeinsam dem Weihnachtsmarkt ein neues Gesicht und einen neuen Namen gegeben.

Infrastruktur

Überschrift

Text

Gestaltung & Verschönerung

Attraktivierung von vorhandener Bausubstanz

Zur Attrakitivitätssteigerung der Eckernförder Innenstadt wurden in den vergangenen Jahren verschiedene bauliche Strukturen visuell aufgewertet, um so die Aufenthaltsqualität der Eckernförder Bürgerinnen und Bürger sowie der Gäste qualitativ zu verbessern. Im Folgenden werden hierfür einige prägnante Beispiele genannt.

Verschönerung der Kurmuschel

Mit Unterstützung der Aktiv Region Hügelland am Ostseestrand wurde im Jahr 2014 die Konzertmuschel im Eckernförder Kurpark verschönert. Eine neue Bemalung hat dem Betonbau ein schöneres Aussehen verliehen. Hierfür hat die ETMG einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem sich zahlreiche Künstler*innen mit ihren Entwürfen beworben haben. Der Gewinner war die Graffiti-Firma "artefx" aus Berlin. Seit Abschluss der Malerarbeiten schmückt die Kurmuschel ein Panoramabild von Eckernförde.

Gestaltung der Kurmuschel-Rückseite

Bereits 2014 wurde die Konzertmuschel im Eckernförder Kurpark verschönert, indem der Betonbau bemalt wurde und somit ein schöneres Aussehen bekam. Metallsprotten runden seit dem das Gesamtbild ab.

Aufgrund der vielen positiven Bürgerstimmen und ihrer Bitte nun auch die Rückseite zu verschönern, wurde 2015 eine Umfrage gemacht. Diese ergab, dass die Mehrheit den Wunsch nach einer Verschönerung der Rückseite hatte und somit erhielt diese nun auch einen neuen Anstrich. Während man auf der Vorderseite den Blick auf Eckernförde vom Meer aus sieht, zeigt die Rückseite den Eckernförder Kurpark - von Blumen bis hinzu den Mitarbeitern der Stadtgärtnerei bei der Arbeit.

Holzskulpturen für den Kurpark

Zwei durch einen Sturm beschädigte Bäume wurden im Kurpark vor der Fällung bewahrt. Ein Kettensägenschnitzer wurde beauftragt, aus den Bäumen zwei neue Holzfiguren für den Kurpark zu gestalten. Dank des Künstlers Thiemo Florck aus Kosel schmücken nun ein Oktopus und ein Fischschwarm den Kurpark.

Neugestaltung der Strandtoiletten

Im Rahmen der Strandattraktivierung wurden im Oktober 2016 die Strandtoiletten am Südstrand und am Hundestrand neu gestaltet. Wie schon bei der Kurmuschel, wurden auch für diese Projekt professionelle Graffitikünstler engagiert. Die Mitarbeiter der Firma artmos4 haben die Gebäude mit maritimen Motive verschönert. Hierdurch harmonieren die Toiletten nun mit ihrer Umgebung und werten den Strand auf.

Baustellenmarkting

Akzeptanz durch Information

Das Stadtmarketing Eckernförde nutzt kommunale Baustellen für das sogenannte Baustellenmarketing. Auf 3,5m x 1,8m großen Bannern weisen Motive auf die zukünftige Stadtentwicklung hin, die hinter dem Bauzaun realisiert wird. Die Bürger und Gäste Eckernfördes sollen anhand der Darstellungen über die Arbeiten vor Ort informiert werden. Das Stadtmarketing wirbt somit für mehr Verständnis für die Belastungen, die im Zuge der Baumaßnahmen entstehen (Lärm, Staub, Baufahrzeuge etc.). Die positive Wirkung der Aktion zeigt sich täglich. Passanten und Spaziergänger machen oft und gerne an den Plakaten halt. Die Banner informieren während der gesamten Bauzeit. Sofern neue Bauabschnitte beginnen, werden entsprechend neue Banner aufgehängt, die über die aktuellen Planungen aufklären.

Digitale Infostelen

Moderne Besucheransprache in Echtzeit

Nachdem der Eckernförder Hafen bereits mit einer Info-Stehle ausgestattet ist, sind 2019 auch in der Innenstadt und auf Promenade fünf digitale Stelen aufgestellt worden. Zwei Stelen in der Einkaufsstraße und drei am Hauptstrand. Diese informieren über Veranstaltungen, Wetter und andere Mitteilungen von Vereinen und Verbänden.

Ein deutlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Schaukästen ist hierbei, dass beliebig viele Informationen digital eingespeist werden können und somit nicht mehr per Hand ausgetauscht werden müssen. Was zusätzlich viele freuen wird, die Stelen verfügen über freie WLAN-Hotspots mit einer Reichweite von bis zu 800 Metern.

Gefördert wird das 115.000,- € Projekt durch die Aktiv Region.

Beschilderung

Wo geht es wohin?

Zur Besserung Orientierung innerhalb des Stadtgebiets und zur gleichzeitiger Bewerbung von ortsansässigen Gastronomen wurden in den Vergangenheit verschiedene Beschilderungssysteme geplant und umgesetzt.

Wegweisschilder Wohnmobilstellplatz

Urlauber und Tagesgäste, die Eckernförde mit dem Wohnmobil besuchen, möchten sich nach der Ankunft über die Möglichkeiten und Wege vor Ort informieren. Unsere neuen Hinweisschilder zeigen sowohl den kurzen Weg in die Stadt, als auch die Highlights Eckernfördes.

Gastronomieschild "Seeluft macht Hungrig!"

An der Strandpromenade wurden im Juli 2011 neue Informationstafeln aufgehängt. Unter dem Motto "Seeluft macht hungrig!" soll es den hungrigen Strandbesuchern leichter fallen, den Weg zu einer naheliegenden Gastronomie ihrer Wahl zu finden. Die Auswahl an Restaurants und Cafés ist sehr vielseitig, damit der große oder kleine Hunger gestillt werden kann.  Auf dem Schild sind insgesamt acht Gastronomiebetriebe aus Eckernförde aufgeführt, die alle in der danebenstehenden Karte eingezeichnet sind. Im Jahr 2015 wurden diese komplett überarbeitet. Neben einem neuen, übersichtlicheren Design erhielten die Schilder neue Inhalte mit neuen Gastronomien in Eckernförde.

Kunst, Kultur & Soziales

Green Dinner

Grünes Picknick in der St.-Nicolai-Straße

Seit nun fünf Jahren findet alljährlich das Green Dinner in der St.-Nicolai-Straße statt. Dank der Zusammenarbeit der Unternehmergemeinschaft St.-Nicolai-Straße und der ETMG kann  das allseits beliebte Open Air Picknick bei Wind und Wetter durchgeführt werden. Bei spätsommerlicher Wärme hat man am Veranstaltungstag die Möglichkeit sein eigens mitgebrachtes Essen bei einem Glas Wein oder Schorle zu genießen und sich mit den Geschäftsinhabern der St. Nicolai-Straße, Freunden oder Fremden zu unterhalten. Die extra aufgestellten Bänke und Tische werden mit grünen und weißen Hussen und Kerzen geschmückt. Scheinwerfer sorgen außerdem dafür, dass die Häuserfassaden in einen grünen Schimmer leuchten. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von den beiden spanischen Musikern Los Zorros, welche jährlich beim Green Dinner einen großen Anklang finden.

Die Aktion ist an die „White Dinners“ in verschiedenen Großstädten angelehnt. „Green“ ist das Dinner in Eckernförde, weil in der Woche darauf das Internationale Naturfilmfestival „Green Screen“ stattfindet. Entsprechend kamen die Gäste in mittlerweile gewohnter Manier grün-weiß angezogen und mit einem leckeren Snack im Gepäck, um den Abend bei Musik und netten Gesprächen zu genießen.

Round Table Entenrennen

Entenrennen für den guten Zweck

Ente gut, alles gut - Alljährlich starten die gelben Flitzer für einen guten Zweck.

Vier Mal hieß es bereits: Auf die Ente, fertig, los! Das Entenrennen des Round Table 80 und der ETMG findet jedes Jahr im Rahmen der Aalregatta statt.  Im Hafenbecken schwimmen tausende Badeenten um die Wette durch das Wasser und laufen bei der Holzbrücke ins Ziel ein. Die Enten haben jeweils einen Paten und werden im Vorfeld gegen eine Spende vergeben. Die führenden Enten qualifizieren sich für Gewinne.

Mitmachen lohnt sich,  denn mit jeder Ente fließt eine Spende für einen guten Zweck in Deine Region! Im Jahr 2019 kamen durch das Entenrennen beispielsweise über 9.000€ an Spendengelder zusammen, mit denen etwa die Hospiz-Initiative Eckernförde unterstützt werden konnte. Die Preise für die Siegerenten waren dabei bunt gemischt. Von Gutscheinen für ein Probetraining im Fitnessstudio bis hin zu einem Wochenende mit einem Wohnmobil oder einem zwölf Quadratmeter großen Wasserpark - die Eckernförde Unternehmen stifteten zahlreiche begehrenswerte Preise.

Lions Adventskalender

Lions Weihnachtskalender

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und bringt den Lions Adventskalender mit. 

Bereits elf Mal ging der Benefizkalender vom Lions Club Eckernförde und Stadtmarketing in den Verkauf. Jahr für Jahr kann man den Adventskalender in vielen Geschäfte erwerben. Jährlich mitwirkenden Verkaufsstellen sind beispielsweise die Buchhandlung am Gänsemarkt, Edeka Nauck, die Eckernförder Zeitung, die Kieler Nachrichten, die Nicolai-Apotheke, Seidel Optik und die Tourist-Information am Strand.

Zahlreiche Eckernförder Geschäftsleute beteiligten sich bei der Aktion und spenden Sachpreise und Gutscheine, die anhand der individuellen Kalendernummer (oben links) an die glücklichen Gewinner*innen ausgelost werden. 

In den vergangenen elf Jahren konnte so eine Verkaufssumme von über 150.000 € generiert werden, die als Spende für verschiedene Eckernförder Sportvereine, das Familienzentrum Borby, die Tafel und an bedürftige Schüler*innen ging.

Eckernförde singt

ECKERNFÖRDE SINGT

ECKERNFÖRDE SINGT ist eine Veranstaltungsreihe, die 2018 von der ETMG ins Leben gerufen wurde. Bei diesem mitreißenden Gesangsevent, singen mehrere hundert Menschen befreit von jedem Leistungsgedanken Welthits von gestern und heute. Nicht musikalische Perfektion, sondern die Begeisterung und Emotionalität des Singens stehen im Vordergrund. Egal ob jung oder alt, talentiert oder nicht, im Chor für Alle ist jeder willkommen, der Spaß am Singen mitbringt. Sie alle machen unter Anleitung von Musiker und Chorleiter Sören Schröder gemeinsam Musik und lassen einen stimmgewaltigen Sound entstehen. Eine professionelle Solistin unterstützt und vervollständigt den einzigartigen Klang. Während des Gesangsevents wird ein buntes Repertoire aus bekannten Songs verschiedenster Genres gesungen. Die Liedtexte werden dabei ganz unkompliziert per Beamer an die Wand projiziert. Notenlesen oder gesangstechnische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

 

Maskottchen Ecki

Comic-Ecki als Sympathieträger

Die Sympathiefigur Ecki gehört mittlerweile zu Eckernförde wie Strand und Hafen. Bisher schmückte er zahlreiche Schilder, Flyer und Broschüren. Seit 2009 gibt es den Ecki auch als Walking-Act.

Der wandelnde Ecki wurde von den Stadtwerken Eckernförde finanziert und wird auf Veranstaltungen und Events eingesetzt. Das Aussehen des Maskottchens ist stark an die Comiczeichnungen angepasst worden, die sich seit 2008 bei Einheimischen sowie Touristen großer Beliebtheit erfreuen. Die Hose, die Ecki trägt, ist grau und zeigt das Logo und die Aufschrift der Stadtwerke.

Film Location Guide

Die Eckernförder Bucht als Ihre Filmkulisse

Sie möchten in Eckernförde den geeigneten Drehort für ihre Filmproduktion finden? Dann wird Ihnen der „Film Location Guide“ behilflich sein. Dieser Führer bietet Ihnen einen Einblick in die Vielseitigkeit Eckernfördes und zeigt Ihnen die interessantesten und ansehnlichsten Orte für Film und Fernsehen.

Suchen Sie zum Beispiel eine fabelhafte Kulisse am kilometerlangen Sandstrand oder eher einen geeigneten Drehort um die legendären Veranstaltungen festzuhalten, dann wird Ihnen Eckernförde zahlreiche Möglichkeiten aufzeigen.

Auch die Hüttener Berge eignen sich hervorragend als Filmkulisse, die abwechslungsreichen Drehorte mit attraktiven Landschaften, werden ebenfalls im „Film Location Guide“ veranschaulicht.

Regionalmesse & Green Market

Produkte Marke "Homemade"

Die Eckernförder Bucht ist vielseitig. Neben der abwechslungsreichen Geographie mit Strand, Meer und umliegenden Wald- und Wanderwegen, gibt es zahlreiche regionale Produkte und Angebote, die sowohl Bürger*innen als auch Gästen auf verschiedenen Veranstaltungen näher gebracht werden.

Regionalmesse

Die bereits mehrfach auf dem Aschberg durchgeführte Messe soll die Region in Ihrer Vielfalt präsentieren. Entsprechend gibt es ein buntes Angebot von Kleidung über Lebensmittel bis hin zu Kunst und Schmuck. Begleitet wird das Ganze von einem Rahmenprogramm für Groß und Kleine. So gab es in der Vergangenheit unter anderem Mountainbike-Touren durch die Hüttener Berge, Streichelzoos, Kinderakrobatik von der Show-Akrobatik-Gruppe FACE und Spiele mit Riesenseifenblasen. Durchgeführt wurde das Projekt gemeinschaftlich mit der Ostseefjord Schlei GmbH.

Greenmarket

Aussteller aus ganz Schleswig-Holstein bieten am Eckernförder Hafen verschiedene regionale Produkte wie Obst, Gemüse, Backwaren, Süßes und Milch zum Verkauf an - probieren ist selbstverständlich erlaubt! An vielen Ständen werden die lokalen Zutaten direkt frisch verarbeitet, gekocht und gegrillt. Ein Schmaus für Groß und Klein. Eine große Showküche lädt zum Verweilen und leckerem Staunen ein. Veranstaltet wird der Greenmarket von der Agentur P.a.M. Partner am Markt in Kooperation mit der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH, dem Filmfestival Green Screen und [Mohltied!].

Kunstausstellungen

Überschrift

Text

Feste & Veranstaltungen

Überschrift

Text

Tourismus & Freizeit

Schäferwagen am Strand

Schäferwagen Tourismuskirche

Seit dem 12. Juni 2019 ist das Ostseebad Eckernförde um eine Attraktion reicher. Als bislang einzige Küstenstadt in Deutschland, steht nun auf der Höhe des Ostsee Info-Center ein so genannter Schäferwagen, welcher als mobile Kirche genutzt wird. In der Vergangenheit hat die Tourismuskirche lediglich einen Strandkorb gehabt und war somit vom Wetter abhängig. Durch den geschützten Raum können zukünftig unter anderem Gottesdienste, Taufen oder Trauungen unabhängig vom Wetter stattfinden. Außerdem sollen auch wie die Jahre davor, im Sommer Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche stattfinden. Der Schäferwagen misst 4,50 x 2,10 Meter und bietet somit Platz für einige Menschen.

OSTSEE* Strandfrühstück

OSTSEE* Strandfrühstück 2019

Was gibt es schöneres als bei besten Sonnenschein gemeinsam am Strand zu frühstücken? Das dachten sich wahrscheinlich auch in diesem Jahr die zahlreichen Bürger und Gäste, die sich am 01. Juli 2019 für ein gemeinsames Frühstück auf der Ostseeterasse zusammenfanden. Auch in diesem Jahr verteilte die ETMG etwa 500 „Starterpakete“, welche Brötchen, Marmelade, Butter, Saft oder Wasser beinhielten. Zusätzlich zu den aufgebauten Bänken und Tischen öffnete die Touristik 30 Strandkörbe die für den kostenfreien Gebrauch zur Verfügung standen. Außerdem wurde aufgrund von Sanierungsarbeiten in der St. Nicolai-Kirche die Gelegenheit genutzt um den Sonntagsgottesdienst an den Strand zu bringen. Diesen hielten die beiden Pastoren Brigitte Gottuk und Ullrich Schiller ab, musikalisch untermalt vom Posaunenchor St. Nicolai.

Auch 2020 gibt es, natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Auflagen, ein Strandfrühstück auf der Ostseeterasse. Dieses Jahr jedoch ohne Gottesdienst.

Prospekte & Broschüren

Trends und Visionen

Im Rahmen der dritten Lenkungsgruppensitzung wurden potenzielle Themen Trends und Visionen für das Ostseebad Eckernförde vorgestellt.

Die nachfolgenden Inhalte stellen nur erste Ideen und keine festgelegten Inhalte dar.

Gemeinsam mit den Bürger*innen der Stadt Eckernförde wurde in den Tourismus Workshops (März und Mai 2019) über die Inhalte diskutiert.

Kreuzfahrttourismus

Kreuzfahrtschiffe im Eckernförder Hafen

Nach rund drei Jahren Arbeit ist es uns 2015 erstmals gelungen, ein Kreuzfahrtschiff nach Eckernförde zu holen: Am Montag, den 20. Juli 2015 ist die MS Albatros der monegassischen Reederei V-Ships in die Eckernförder Bucht eingelaufen.

Eckernförde hatte Glück, auf der 12-tägigen Tour „Städtezauber an der Ostsee“ sollte das Schiff eigentlich Heiligenhafen anlaufen. Dort waren die Liegebedingungen aber nicht optimal. So wurde Eckernförde zur ersten Station der Reise, ehe es für die 803 Passagiere an Bord über Kopenhagen, Klaipeda (Litauen), Riga (Lettland) und St. Petersburg weiter zu den skandinavischen Hauptstädten Helsinki und Stockholm ging.

Durch das aufregende "tendern" bei dem die Passagiere vom Schiff in kleineren Tenderbooten an Land gebracht werden, einen beeindruckenden Empfang inklusive Shanty-Chor und durch ein spannendes Landprogramm u.a. mit Stadtführungen unserer Eckernförder Stadtführer und shoppen in den hiesigen Boutiquen konnte Eckernförde überzeugen und ist vielen Besuchern in Erinnerung geblieben.

So kam es dann auch dazu, dass die MS Albatros ein zweites Mal Anlauf auf Eckernförde nahm: Am 30. August 2015 um 12 Uhr sollten 760 Passagiere in Eckernförde ankommen. Diese Fahrt stand aber unter keinem guten Stern und sie verzögerte sich um vier Stunden. Als die Gäste um 16 Uhr von Bord kamen, musste dann alles ganz schnell gehen. Aber auch trotz kleinerer Pannen - wie etwa einem Defekt an der Holzklappbrücke - konnte auch dieser Besuch positiv beschlossen werden.

Auch in den Folgejahren konnten weitere Kreuzfahrtanläufe erfolgreich realisiert werden:

  • 2016: 03. September MS Deutschland und 26. September MS Albatros.
  • 2017: 12. Mai MS Deutschland, 14. Juni MS Deutschland, 8. August MS Deutschland, 05. September MS Deutschland und 06. September MS Albatros.
  • 2018: 23. Juni MS Artania, 17. Juli MS Albatros, 19. Juli MS Deutschland, 09. August Amadea, 15. September MS Albatros.
  • 2019: 15. Juni MS Deutschland und 27. August MS Deutschland.

Im Jahr 2020 finden aufgrund der Corona-Pandemie keine Kreuzfahrtanläufe statt.

Regionale Produkte

Broschüre „Regionale Produkte aus den Hüttener Bergen"

Der Trend ist klar zu erkennen. Immer mehr Menschen greifen beim Einkauf zu regionalen anstatt zu abgepackten und importierten Produkten. Zusätzlich zu Wochenmärkten bieten Direktvermarkter eine gute Möglichkeit um regional einzukaufen. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, die Broschüre „Regionale Produkte aus den Hüttener Bergen", in der insgesamt 22 Direktvermarkter und regionale Produzenten mit ihren jeweiligen Erzeugnissen vorgestellt werden, zu erstellen. Abgesehen davon, dass Sie mit Einkäufen auf einem Hof Ihrer Umgebung, die lokale Wirtschaft unterstützen, wissen Sie zudem wo das Produkt herkommt. Auch schonen Sie damit die Umwelt, da lange Warentransporte Unmengen an umweltschädlichen CO2 produzieren.

Schlafstrandkörbe & sleeperoo

Schlafen unter dem Sternenhimmel

Schlafstrandkorb

Eckernförde bietet seit dem Sommer 2016 seinen Gästen mit einer Weltneuheit die Chance eine Nacht am Strand unter freiem Himmel zu verbringen. Zwei Schlafstrandkörbe stehen auf dem Strandabschnitt neben dem Ostsee Info-Center und vor dem Meerwasser Wellenbad. Der neue Werbeträger der Ostsee Schleswig-Holstein bietet Urlaubern die Möglichkeit, einen Strandurlaub auf eine neue Art zu erleben.

Die regional produzierte Innovation stammt vom Designstudio f+s, die gemeinsam mit Experten der „Stiftung Mensch“ den ersten Prototypen im Auftrag der TA.SH (Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein) und dem Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. realisierten. Passend zu Schleswig-Holsteins neuer Kampagne dem „Glückswachstumsgebiet“, ist das Schlafen am Strand eine glücksverstärkende Maßnahme.

Im 1,40 m breiten und 2,40 m langen Schlafstrandkorb ist Platz für zwei Erwachsene. Er bietet neben einer weichen Liegefläche einige Annehmlichkeiten. Gegen Wind und Regen schützt ein variables Verdeck mit Fenster. Dieses bietet nachts einen Blick auf den Sternenhimmel. Durch die Kufen lässt sich der Strandkorb in die gewünschte Position verschieben. Im Innenraum gibt es für kleinere Gegenstände eine Ablage am Kopfende. Das restliche Gepäck lässt sich in einem Staufach unterhalb der Matratze verstauschen. Auch für die Infrastruktur ist gesorgt. In der Nähe befinden sich öffentliche Toiletten und Duschen ist gegen eine Gebühr im Meerwasser Wellenbad möglich.

sleeperoo

Erlebnisübernachtung mit Blick auf die Ostsee. Seit 2020 steht den Eckernfördern ein außergewöhnliches Outdoorabenteuer zur Verfügung: der sleeperoo.

Schon im ersten Moment ist es da, das entspannte Strandfeeling! Ihr schaut über die endlos weite Bucht auf die Ostsee hinaus. Zwei unserer stylischen Schlafcubes stehen im Abstand von gut 250 Metern am Südstrand von Eckernförde direkt am Wasser. Auch eine ideale Gelegenheit, wenn ihr mal mit Freunden oder Familie eine außergewöhnliche Nacht am Meer verbringen wollt – mit maximal sechs Personen in den beiden Cubes.

Tourismuskonzept Eckernförde 2030

Eckernförde 2030

Der Trend Urlaub im eigenen Land zu verbringen nimmt jährlich zu. Somit darf und muss Eckernförde, als attraktiver Urlaubsort an der Ostsee, von Jahr zu Jahr mit steigenden Übernachtungs- und Besucherzahlen umgehen. Um sowohl den Ansprüchen der Einwohner als auch Touristen gerecht zu werden, beschloss die Ratsversammlung der Stadt Eckernförde im September 2017 eine Fortschreibung des Tourismuskonzeptes.

Ziel der Fortschreibung soll es sein, unter breiter Bürgerbeteiligung den Stellenwert des Tourismus neu zu bewerten, die Aufgaben zu definieren und die zukünftig gewünschte strategische Ausrichtung festzulegen. Unter Einbeziehung von externen Beratern, den Bürgern, der Politik, der Unternehmer und der ETMG soll die Konzeption zur touristischen Entwicklung der Stadt Eckernförde fortgeschrieben werden.

Der Auftakt zur ersten Bürgerbeteiligung fand am 08. November 2018 statt und ist der Startschuss für die Entwicklung eines Konzeptes an dem auch die Einwohner beteiligt sind. Die Abendveranstaltung in der Stadthalle wurde mit großer Freude wahrgenommen und fand eine rege Beteiligung.

Sämtliche Informationen wie Präsentationen, Ergebnisse und Analysen können Sie unter www.eckernförderbucht.de unter dem Menu-Punkt „Eckernförde 2030“ einsehen und downloaden. Außerdem können Sie uns unten Ihre Meinung, Kritik und Anregungen gerne mitteilen.

Freizeitwege

Workshop Unterkünfte

Am 09. Mai wurde der Workshop zum Thema Unterkünfte durchgeführt.

Hier ging es um Ferienwohnungen und Hotels in der Stadt Eckernförde.

Wo gibt es Unterkünfte in der Stadt?

Wie wollen wir in Zukunft die Weiterentwicklung lenken oder strukturieren?

Brauchen wir noch mehr Hotels?

Wie soll der Exer genutzt werden?

Welche konkreten Hotel Ideen gibt es?

Der Workshop war öffentlich und begann um 18:00 Uhr im Rathaus.

Tourismusbroschüre

Die Eckernförder Bucht von ihren schönsten Seiten

Jedes Jahr wird unser Urlaubsmagazin publiziert. Hier findest du Highlights, Veranstaltungen und Gastgeber der Region übersichtlich für deinen Urlaub zusammengestellt. Schau doch mal rein und lass dich von den tollen Bildern und Einblicken inspirieren.

Strand & Hafen

Flens StrandGut & Coastal Cleanup Day

Strandreinigung mit der Flensburger Brauerei 2019 und Coastal Cleanup-Day 2018

Strandreinigung mit der Flensburger Brauerei

Dank der großartigen Unterstützung der Flensburger Brauerei und etwa 200 Helfern, konnten wir am 30. März 2019 erneut eine tolle Strandreinigungsaktion durchführen.

Startpunkt war die DLRG Hauptwache um 10:00 Uhr. Von dort aus wurde mithilfe verschiedener Reinigungsmaschinen Seegras gesammelt und anschließend vom Sand getrennt. Die restlichen Helfer sammelten Verunreinigungen wie Zigaretten, Plastik oder Papier. Insgesamt konnten während der drei Stunden Reinigung rund 600 Kilogramm Unrat gesammelt und entfernt werden.

Ein herzliches Dank geht an alle freiwilligen Helfer, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

 

Coastal Cleanup-Day

Umweltschutz ist ein aktuelles Thema, welches jeden von uns betrifft. Aus diesem Grund beteiligte sich die Eckernförde Touristik und Marketing GmbH als Partner des Bundesverband Meeresmüll e.V. in Verbindung mit der US-Umweltorganisation Ocean Conservancy  am International Coastal Cleanup-Day 2018. Koordiniert wurde das Ganze von der ETMG mithilfe der Mitarbeiter des Ostsee-Info-Center.

Rund 170 Schüler und Schülerinnen beteiligten sich am 14. September, um zwischen Ostsee-Info Center bis hin zum Kurpark, an den jeweiligen Strandabschnitten Müll zu sammeln. Über 80 Kilogramm reinen Müll konnten die Schüler sammeln, welcher im Anschluss sortiert, kategorisiert und zum Schluss gewogen wurde. Entsorgt wurde der Müll von der AWR, die sich mit personeller Unterstützung, Handschuhen, Mülltüten und Greifern an der Aktion beteiligte.

Der International Coastal Cleanup-Day wird seit 1995 von Ocean Conservancy einmal jährlich durchgeführt und soll auf die Verschmutzung der Gewässer mit Plastik (Makro-Mikro-Plastik) weltweit - auch durch unachtsam weggeworfenen Müll, insbesondere in den reicheren Ländern - hinweisen. Weltweit treffen sich Menschen an dem letzten Freitag/Samstag im September, um den Müll nach einem international einheitlichen Schema zu sammeln, zu sortieren, zu zählen, zu wiegen und zu dokumentieren. Die Daten werden an die US-Umweltorganisation Ocean Conservancy gesendet, die mit ihrer Hilfe ein globales Bild der Meeresverschmutzung und ihrer Entwicklung zeichnen kann.

 

Strandspielplätze

SWOT Analyse Ostseebad Eckernförde

Im Rahmen der Analysephase wurde eine sogenannte SWOT Analyse erstellt.

SWOT steht für Strengts, Weaknesses, Opportunities, Threats oder auch Stärken, Schwächen, Chancen Risiken.

Da die Ursprungsdatei relativ groß ist, haben wir das PDF in mehrere Teile geteilt.

Barrierefreiheit

Trends und Visionen

Im Rahmen der dritten Lenkungsgruppensitzung wurden potenzielle Themen Trends und Visionen für das Ostseebad Eckernförde vorgestellt.

Die nachfolgenden Inhalte stellen nur erste Ideen und keine festgelegten Inhalte dar.

Gemeinsam mit den Bürger*innen der Stadt Eckernförde wurde in den Tourismus Workshops (März und Mai 2019) über die Inhalte diskutiert.

Ostsee Stranderrasse

Barrierefreie Ostseeterasse

Am Hauptstrand auf Höhe der Touristeninformation ist eine neue Strandterrasse entstanden. Auf einem barrierefreien Strandzugang wurde eine multifunktionale Terrasse aus Recycling-Bohlen errichtet.

Die Stadt Eckernförde hat es sich zur Aufgabe gemacht auch gehandicapte Menschen einen entspannten Urlaub zu ermöglichen. Der rollstuhlgerechte Strandzugang leistet einen Teil dazu bei, Barrieren abzubauen.  

Außerdem soll die Plattform den Strandbesuch für Familien vereinfachen. Es ist eine große hölzerne Sitzbank mit Blick aufs Wasser vorhanden. Ein Wickeltisch und Ablagefächer sind enthalten. Außerdem gibt es eine angrenzende Stranddusche.

Die touristische Aufwertung soll zudem Strandhochzeiten in Eckernförde möglich machen. Die Terrasse kann als Freilicht-Standesamt genutzt werden. Ein variables Pavillonzelt sorgt für eine feierliche Atmosphäre. Auch für andere Veranstaltungen wie Lesungen bietet die Terrasse eine tolle Location.

Unterstützt wird das Projekt durch EU-Gelder zur Förderung des ländlichen Raums. Die neue Strandtrasse wurde im Jahr 2017 fertig gestellt und erfreut sich bei den Besuchern großer Beliebtheit.

 

Strandmüllboxen

Für einen sauberen Strand!

Jedes Jahr gelangen 5 - 13 Millionen Tonnen Plastikabfall ins Meer. Aber Plastikmüll im Meer und an unseren Stränden stellt nicht nur ein ästhetisches Problem dar: Zahllose Tiere verwechseln es mit Nahrung und verhungern oder strangulieren sich mit dem Abfall.

In der Eckernförder Bucht wollen wir nun gemeinsam gegen den Strandmüll vorgehen: Rund um die Eckernförder Bucht gesammelter Strandmüll kann seit September 2015 in extra dafür vorgesehenen Strandmüllboxen entsorgt werden. Bei den Strandmüllboxen handelt es sich um ein Pilotprojekt der Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, der Stadt Eckernförde, der Gemeinde Waabs und dem Amt Schwedeneck. Vorbild sind Strandmüllboxen, die es in Niedersachen bereits gibt.

Bitte helft mit! Sammelt einfach den Müll, den Dir am Strand entdecket ein und entsorge Ihn in den Strandmüllboxen.

Attraktivierung der Strandpromenade

Spielspaß für Groß und Klein am Südstrand

Im Jahr 2013 wurde der südliche Strandabschnitt des Hauptstrandes um einige touristische Attraktionen erweitert. Hierdurch wurde ein Gegenpol zum etablierten Nordabschnitt mit dem Ostsee Info-Center geschaffen. Mit dem neuen Kleingolfplatz, neuen Spiel-und Fitnessgeräten, sowie neuen Strandspielgeräten stehen sportliche Aktivitäten für die ganze Familie im Vordergrund. Zudem wurden zwei neue HD Webcams installiert. Die einzelnen Projekte werden nachfolgend präsentiert.

Kleingolfplatz - Spiel, Spaß und Action am Strand

Obwohl die alte Minigolfanlage veraltet war, zeigten die hohen Besucherzahlen eine weiterhin große Nachfrage. Von einer Neuerrichtung einer Standard-Minigolfanlage war allerdings abzusehen, da die Nähe zum Strand, den Dünen und der Ostsee großes Potenzial für eine in das Landschaftsbild eingepasste Kleingolfanlage bietet.  Die 18 neuen Kunstrasen-Bahnen beim "Ostseegolf Eckernförde" wurden am 20. Juli 2013 eröffnet und erfreut seitdem viele Besucher*innen. Weitere Informationen findest Du auf dem Hyperlink weiter unten.

Mehrgenerationen Spiel- und Fitnessgeräte

Mit fünf neuen Mehrgenerationen Spiel- und Fitnessgeräten wurde direkt am Ostseegolfplatz eine weitere sportliche Attraktion mit Blick auf die Eckernförder Bucht geschaffen. Die Geräte sind so konzipiert, dass sie von allen Altersgruppen genutzt werden können. Der Zugang zu den Geräten ist kostenfrei. Auf der Rasenfläche, auf der die Geräte stehen, ist seit diesem Jahr ein von einem einheimischen Künstler geschaffener Wegweiser zu finden, der die Entfernungen und Richtungen zu den Partnerstädten Eckernfördes anzeigt.

Strandspielgeräte

Da diverse Strandspielgeräte stark von der Verwitterung betroffen waren, wurde ein neues Spielschiff mit zahlreichen Spielgeräten errichtet. Eine Seilbahn und ein Matschspielplatz folgten anschließend.

Zwei HD Webcams

2011 wurde die Webcam auf der Homepage der ETMG ca. 178.000 Mal aufgerufen. Durch neue HD Webcams wird es den Eckernförder Gästen nun möglich sein, sich noch besser vorab über ihren Urlaubsort zu informieren. Während die alte Webcam nur Standbilder lieferte, senden die modernen nun laufend bewegte Live-Bilder in hoher Qualität. Die Webcams wurden am Ostsee Info-Center und auf der Rutsche des Meerwasser Wellenbads installiert.

Mit dem Strandspielplatz, den Spiel- und Fitnessgeräten und dem Ostseegolf Eckernförde stehen im Bereich der südlichen Strandpromenade nun somit drei attraktive Aktionsangebote für die Hauptzielgruppen der Stadt, Best Ager und Familien mit Kindern, zur Verfügung. Die Agglomeration der modernen Familienangebote, die mit Ausnahme des Ostseegolfplatzes kostenfrei sind, ist das eigentliche Highlight in diesem Bereich.

Erlebnishafen

Workshop Aufenthaltsqualität

Am 08. Mai fand der Workshop zum Thema Aufenthaltsqualität statt.

Hier ging es um das Ortsbild der Stadt Eckernförde.

Wo sollen wir in Zukunft was tun?

Wo sollen wir die Infrastruktur und die Ausstattung optimieren?

Sollen wir am Südstrand, im Kurpark, am Borbyer Ufer oder an anderer Stelle etwas tun?

Der Workshop war öffentlich und begann um 18:00 Uhr im Rathaus.

Blickpunkte

Workshop Unterkünfte

Am 09. Mai wurde der Workshop zum Thema Unterkünfte durchgeführt.

Hier ging es um Ferienwohnungen und Hotels in der Stadt Eckernförde.

Wo gibt es Unterkünfte in der Stadt?

Wie wollen wir in Zukunft die Weiterentwicklung lenken oder strukturieren?

Brauchen wir noch mehr Hotels?

Wie soll der Exer genutzt werden?

Welche konkreten Hotel Ideen gibt es?

Der Workshop war öffentlich und begann um 18:00 Uhr im Rathaus.

Außendarstellung

Internationale Grüne Woche Berlin

Mit der neuen Tourismusstrategie 2025 des Landes wurden die Zielmärkte & Zielgruppen für das Land verfeinert und vom OHT für die Ostseestrategie übernommen und priorisiert. Dies erfolgte aufgrund von Marktforschungsergebnissen und unter Berücksichtigung der Regionsspezifika.

Imagevideos für Eckernförde und die Region

Die Eckernförder Bucht von ihren schönsten Seiten

Im Rahmen der „Glückwachstum-Kampagne“ der Tourismus Agentur des Landes Schleswig-Holstein (TASH) wurden 2016 für Eckernförde und Umgebung drei Imagefilme gedreht.

Der Dreh in Eckernförde steht unter dem Motto „Schleckernförde“. Der Videoblogger Christoph Karrasch besucht die kulinarischen Highlights der Stadt. Dazu gehören die Strandküchen, in der er sich Currywürstchen im Glas schmecken lässt, die Bonbonkocherei, mit ihren süßen Sprotten und die Destillerie Clara Höfe, wo der Blogger frisch destillierten Gin verkosten darf. Der Film zeigt außerdem das Naherholungsgebiert „Hüttener Berge“. Dort erkundigt der Blogger die Rad- und Wanderwege sowie die Globetrotter Lodge.

Der Videoblogger  besucht auch das Ostseebad Strande. Im Video „Highlights Strande: Leuchtturm, Strand und Mee(h)r“ besichtigt er den Leuchtturm, flaniert über die 2015 neu gestaltete Promenade und lernt im Strandbistro Bruno den „Verzehrskorb“ kennen.

Auch, die bei Naturliebhabern beliebte Gemeinde, Schwedeneck erhält einen eigenen Imagefilm mit dem Titel „Wind.Wetter.Schwedeneck". Christoph Karrasch erkundet hier die neue Ferienhäusern mit Meerblick am Campingplatz, spaziert am 16 km langen Sandstrand und probiert sich beim Windsurfen.

Die Imagefilme  sind auf dem YouTube-Channel des Ostseebades Eckernförde zu sehen. Durch die Filme können Urlaubsgäste bereits vor Reisebeginn einen Eindruck über das maritime Flair der Orte gewinnen.

Fischereistadt Eckernförde

Eckernförde als traditioneller Fischereistandort

Mit Fördermittel des europäischen Meeres- und Fischereifonds konnten Fotos und Videos erstellt werden, die die maritimen Facetten der traditionellen Fischereistadt Eckernförde veranschaulichen. Das Infomaterial wird auf den Sprottentagen ausgestellt. Außerdem sind auf dem Youtube-Channel des Ostseebads Eckernförde in der Serie „Eckernförder Fischgeschichten“ drei Videos mit den Themen „Fischfang und Fischverarbeitung“, „Fischerlebnis und Fischgenuss“ und „Auf den Spuren von Sprotte und Co“ zu sehen.

In „Fischfang und Fischverarbeitung“ berichtet Lorenz Marckwardt von der Geschichte der Fischerei und seinem Arbeitsalltag. Im Film „Fischerlebnis und Fischgenuss“ werden die Möglichkeiten des Fischerlebnisses sowie die Veranstaltungen rund um das Thema Fischerei in Eckernförde vorgestellt. Frau Mahr, die erste Vorsitzende des Alte Fischerei Eckernförde e.V., ergänzt mit Hintergrundinformationen. Der Sprottenpfad und die verschiedenen Ausstellungen zum Thema Fischerei werden in „Auf den Spuren von Sprotte und Co“ präsentiert.

ECK Kennzeichen

Ein Kennzeichen für Eckernförde

Auf der A7 kurz vor Würzburg. Seit Stunden ist die Familie aus Eckernförde unterwegs. Vater und Sohn vertreiben sich die Zeit mit Kennzeichen-Raten. Auf der Überholspur zieht ein kleiner, roter Flitzer an ihnen vorbei. "Papa, der kommt auch aus Eckernförde!" Auch Mutter und Tochter werden informiert und die Stimmung im Auto hebt sich: Kennen wir die Person vielleicht?

Im November 2012 war es soweit: Das Eck-Kennzeichen wurde reaktiviert. Bereits am ersten Tag konnten ca. 2.000 Reservierungen registriert werden. Die Einwohner des Kreises Rendsburg-Eckernförde können seitdem zwischen den Kennzeichen RD und ECK wählen.

Das neue Autokennzeichen wurde seitdem sehr gut angenommen: Anfang 2018 waren bereits 35.000 ECK-Kennzeichen angemeldet und damit weit mehr als Eckernförde Einwohner hat.

Wirtschaftsförderung

Vermarktung Gewerbegebiete

Eine der Kernaufgaben der Wirtschaftsförderung ist die Vermarktung der freien Parzellen in den kommunalen Gewerbegebieten. Die Aufgabe wird von der ETMG in enger Zusammenarbeit mit der Stadt verwaltung Eckernförde durchgeführt. Die vorrangigen Ziele sind hier, die freien Parzellen zu verkaufen, Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen und Gewerbesteuereinnahmen zu generieren.

Die freien Parzellen im Gewerbegebiet Marienthal wurden zwischen 2012 bis 2015 entsprechend veräußert. Da die Stadt Eckernförde rechtzeitig zusätzliche Gewerbeflächen im Norden der Stadt erschlossen hat, ist aktuell noch ausreichend Platz für weitere Investoren vorhanden. Alle Informationen rund um die Investitionsmöglichkeiten im Gewerbegebiet Grasholz sind  derzeit unter stadtmarketingeckernfoerde.de zusammengestellt.

Die ETMG setzt für die Vermarktung der freien Parzellen das innovative Instrument „Baulandmanager“ ein. Hierdurch ist eine optimale Darstellung der Gewerbegebiete mit den einzelenen Parzellen, Größen und Preisen möglich. Zusätzlich können interessierte Investoren alle relevanten, ergänzenden Dokumente (z.B. B-Pläne, Erläuterungen und Satzungen) auf der Stadtmarketing Homepage einsehen und herunterladen.

Azubis on Tour

Azubis on Tour - Finde deinen Ausbildungsbetrieb!

Der Ausbildungsmarkt ist im Umbruch: Wo Betriebe vor Jahren aus einer Vielzahl an Bewerbern wählen konnten, suchen sie heute händeringend qualifizierte Auszubildende – viele Lehrstellen bleiben unbesetzt. Gleichzeitig gibt es viele junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen und gar nicht wissen, wo sie eine Lehre beginnen können.

Mit unserer Lehrstellenrallye "Azubis on Tour" möchten wir Schüler*innen die Möglichkeit geben, einen Tag lang verschiedene ortsansässige Betriebe zu erkunden, in welchen sie sich über mögliche Ausbildungsberufe informieren können. Zahlreiche Betriebe öffnen ihre Türen und stellen verschiedene Berufsbilder vor. Darüber hinaus bieten einige Unternehmen duale Studienplätze, schulische Weiterbildungsmöglichkeiten oder Berufsberatungen an.

Den Unternehmen sind bei ihrer Betriebspräsentation keine Grenzen gesetzt. Von der Begleitung eines aktuellen Auszubildenden bei seiner Arbeit, die Vorführung der Produktionsräume oder Mitmachaktionen, bei denen die Schüler/innen schon mal selbst „Hand anlegen“ können, ist alles möglich.

"Azubis on Tour" ist hierbei eine gewinnbringende Veranstaltung für beide Seiten! Ob Schüler*innen, die bereits vor Schulabschluss ihren potenziellen Ausbildungsbetrieb kennenlernen, oder Unternehmen, die mit Ausbildungswilligen ins Gespräch kommen und schon jetzt ihre späteren Azubis kennenlernen. Ein Projekt zur Bekämpfung des Fachkräftemangels, von dem sowohl die suchenden Ausbildungsbetriebe als auch der ausbildungswillige Nachwuchs profiteren.

"Azubis on Tour" ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Wirtschaftskreis Eckernförde, dem BBZ Rendsburg-Eckernförde und dem Stadtmarketing.

Service Check

Service Check Eckernförde

Sagen Sie den hiesigen Unternehmen Ihre Meinung! Alle zwei Jahre haben Sie drei Monate die Möglichkeit zahlreichen Eckernförder Handels- und Gastronomiebetrieben in verschiedenen Kategorien zu bewerten - und so den Service nachhaltig zu verbessern.

Seit 2008 findet im zweijährigen Rhythmus der Service Check in Eckernförde statt. Im Rahmen dieser Kundenzufriedenheitsanalyse beteiligen sich jeweils über 100 Unternehmen aus den Bereichen Gastronomie und Handel.

Neben den Abfragen zur Zufriedenheit mit dem jeweiligen Betrieb stellt die ETMG pro Service Check auch allgemeine Fragen mit wirtschaftlicher Ausrichtung bzw. mit innerstädtischen Bezug.

Der Eckernförder Gutschein

Die lokale Geschenkidee

Der Eckernförde Gutschein hat die Ziele, die Kaufkraft im Stadtgebiet zu halten und die Kundenbindung zu stärken. Über 70 Unternehmen haben sich diesem Stadtmarketing-Projekt in sehr kurzer Zeit angeschlossen. Weitere Betriebe haben zudem ihr Interesse bekundet. Den Eckernförde Gutschein gibt es aktuell in drei Werten (10, 25 und 50 Euro). Erhältlich sind die Gutscheine in den zwei Tourist-Informationen Eckernfördes. Hier können die teilnehmenden Betriebe die angenommenen Gutscheine wieder abgeben und sich die entsprechenden Beträge überweisen lassen.

Weitere Informationen, auch für interessierte Unternehmen, findest du unter dem Reiter "Einkaufsstadt Eckernförde".

Kreuzfahrttourismus

Kreuzfahrtschiffe im Eckernförder Hafen

Nach rund drei Jahren Arbeit ist es uns 2015 erstmals gelungen, ein Kreuzfahrtschiff nach Eckernförde zu holen: Am Montag, den 20. Juli 2015 ist die MS Albatros der monegassischen Reederei V-Ships in die Eckernförder Bucht eingelaufen.

Eckernförde hatte Glück, auf der 12-tägigen Tour „Städtezauber an der Ostsee“ sollte das Schiff eigentlich Heiligenhafen anlaufen. Dort waren die Liegebedingungen aber nicht optimal. So wurde Eckernförde zur ersten Station der Reise, ehe es für die 803 Passagiere an Bord über Kopenhagen, Klaipeda (Litauen), Riga (Lettland) und St. Petersburg weiter zu den skandinavischen Hauptstädten Helsinki und Stockholm ging.

Durch das aufregende "tendern" bei dem die Passagiere vom Schiff in kleineren Tenderbooten an Land gebracht werden, einen beeindruckenden Empfang inklusive Shanty-Chor und durch ein spannendes Landprogramm u.a. mit Stadtführungen unserer Eckernförder Stadtführer und shoppen in den hiesigen Boutiquen konnte Eckernförde überzeugen und ist vielen Besuchern in Erinnerung geblieben.

So kam es dann auch dazu, dass die MS Albatros ein zweites Mal Anlauf auf Eckernförde nahm: Am 30. August 2015 um 12 Uhr sollten 760 Passagiere in Eckernförde ankommen. Diese Fahrt stand aber unter keinem guten Stern und sie verzögerte sich um vier Stunden. Als die Gäste um 16 Uhr von Bord kamen, musste dann alles ganz schnell gehen. Aber auch trotz kleinerer Pannen - wie etwa einem Defekt an der Holzklappbrücke - konnte auch dieser Besuch positiv beschlossen werden.

Auch in den Folgejahren konnten weitere Kreuzfahrtanläufe erfolgreich realisiert werden:

  • 2016: 03. September MS Deutschland und 26. September MS Albatros.
  • 2017: 12. Mai MS Deutschland, 14. Juni MS Deutschland, 8. August MS Deutschland, 05. September MS Deutschland und 06. September MS Albatros.
  • 2018: 23. Juni MS Artania, 17. Juli MS Albatros, 19. Juli MS Deutschland, 09. August Amadea, 15. September MS Albatros.
  • 2019: 15. Juni MS Deutschland und 27. August MS Deutschland.

Im Jahr 2020 finden aufgrund der Corona-Pandemie keine Kreuzfahrtanläufe statt.

Freiflächenmanagement

Freie Einzelhandelsflächen in Eckernförde

Du suchst eine freie Gewerbefläche in der Innenstadt Eckernfördes - was tun?

Dieses Projekt soll Vermietern von innerstädtischen Gewerbeflächen sowie ansiedlungswilligen Unternehmern eine Möglichkeit bieten, Gewerbeobjekte zu mieten und zu vermieten. Das Freiflächenmanagement hält darüber hinaus die wichtigsten Kurzinformationen sowie eine Übersicht über die verfügbaren Gewerbeflächen bereit. Die EMTG betreibt das Freiflächenmanagement, damit freie Ladenlokale möglichst schnell wieder besetzt werden und somit nicht zu einem Imageschaden führen. Auf einem Stadtplan sind alle Freiflächen der Eckernförder Innenstadt zur genaueren Übersicht abgebildet.

Nähere Infos zum Freiflächenbestand findest Du hier.

Service Qualität

Überschrift

Text

Kauf Lokal

Auch in Krisenzeiten

Die lokalen Geschäfte vor Ort wurden von der Corona-Krise stark getroffen. Viele der Unternehmen kämpften um ihr überleben und sind daher umso mehr auf die Unterstützung ihrer Kundschaft angewiesen. Aus diesem Grund hat das Stadtmarketing Eckernförde die Aktion "Kauf Lokal - Auch in Krisenzeiten" ins Leben gerufen, um der örtlichen Wirtschaft unter die Arme zu greifen.

Dein Lieblingsladen beliefert dich

Not macht erfinderisch! Viele findige Geschäftsinhaber*innen ließen sich auch in dieser unerwarteten Notlage nicht unterkriegen. Kurzerhand initiierten zahlreiche Unternehmer Lieferdienste. Diese waren nicht nur funktional, sondern strotzten auch vor Kreativität. Von virtuellen Führungen durch die Geschäftsräume, über Frei-Haus-Lieferungen bis hin zum Workout via Live-Stream - für jeden Geschmack wurde in Eckernförde etwas geboten.

Um allen Geschäften eine Bühne zu bieten, bündelte das Stadtmarketing sämtliche Lieferdienste in und um Eckernförde und stellte diese tagesaktuell auf die Homepage und auf den sozialen Medien ein. Auch in der örtlichen Presse wurde die aufbereitete Auflistung mehrfach publiziert.

Kauf Lokal - Der Krisengutschein

Um den angeschlagenen Unternehmen auch finanziell unter die Arme zu greifen, rief das Stadtmarketing den Krisengutschein ins Leben - eine Sonderausgabe des regulären Eckernfördegutscheins, der bereits seit 2017 existiert. Die Idee ist genau so simpel wie effektiv: Gäste können für ein teilnehmendes Unternehmen (beispielsweise ein geschlossenes Spielwarengeschäft) einen Krisengutschein bei der Touristik erwerben, indem sie das Geld überweisen. Die ETMG schickt den Kunden anschließend die Gutscheine postalisch (und damit völlig kontaktlos) zu und überweist dem Betrieb das Geld. So hatten Unternehmen auch während der Schließzeit die Möglichkeit, Einnahmen zu generieren.

Durch unseren neuen Kooperationspartner, nahm das ganze Projekt noch einmal Fahrt auf. Die Eckernförder Bank stockte jeden bei der Touristik erworbenen Krisengutschein um weitere 20% auf. Sprich: Der Gast kauft einen Krisengutschein für 50,00 € und erhielt dafür einen Gutschein in Höhe von 60,00 €.

26.500 € für die lokale Wirtschaft

Das Gemeinschaftprojekt von Eckernförder Bank und Stadtmarketing war ein voller Erfolg. 26.500 € konnten innerhalb von acht Wochen in die Kassen der 50 teilnehmenden Unternehmer gespült werden.

Konzepte & Ideen

Workshop Politik und Beiräte

Am 16. Mai fand der Workshop für die politischen Vertreter und Beiräte statt.

Dieser Workshop war nicht öffentlich.

Wochenmarkt Eckernförde

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung auf dem Wochenmarkt

Damit auch zukünftige Generationen gerne zum Markt kommen, bietet der Eckernförder Wochenmarkt in Kooperation mit der Eckernförder Marketing & Touristik GmbH seit 2011 für die Kleinen unter uns eine ganz besondere Aktion:

Lehrer und Erzieher können mittwochs mit ihrer Klasse (bis 4. Jahrgang) oder KiTa-Gruppe zu Besuch auf den Eckernförder Wochenmarkt  kommen und erhalten von den Marktbeschickern Informationen zu den verschiedensten Themen rund um regionale Produkte und gesunde Ernährung. Um den Besuch auf den Wochenmarkt abzurunden, kann die Gruppe außerdem, auf von uns aufgebauten Bänken und Tischen, welche geschützt sind durch unser X-Dome, ihr eigens mitgebrachtes Frühstück genießen. Zusätzlich erhalten die Kinder von den Ständen Kleinigkeiten wie Obst und Gemüse oder Brötchen für ihr Frühstück. Das Angebot ist für Euch komplett kostenlos, das heißt wir übernehmen auch die Anfahrtskosten mit dem ÖPNV.

Sollten Sie Interesse oder Fragen haben, melden Sie sich gerne unter 04351 717934 oder per Mail an f.schumann@ostseebad-eckernfoerde.de

Schaukochen

Schlemmen auf dem Wochenmarkt

Seit 2010 fanden auf dem Wochenmarkt fast jährlich mehrere Schaukoch-Aktionen statt, bei denen Gastronomen aus der Region leckere Probierhäppchen für die Marktbesucher aus frischen Produkten direkt vom Wochemarkt zubereiten.

Schauen Sie doch auch einmal vorbei und lassen Sie sich von den frischen und köstlichen Speisen begeistern. Auch interessierte Gastronomen können sich gerne bei uns melden, wenn Sie auch sich auf dem Eckernförder Wochenmarkt vorstellen möchten.

Hier ein paar Appetitanreger:

Am 06. Mai 2015 besuchte das Saraja den Eckernförder Wochenmarkt und lud uns auf  eine Reise in die indische Küche ein.  Um den Besuchern des Wochenmarktes die Gewürze Indiens näher zu bringen, hat das Saraja zum einen ein Chicken Masala zubereitet. Unter Masalas werden indische Gewürzzubereitungen verstanden, wobei die Zusammensetzung von süßlich mild bis pikant scharf stark varieren kann. Beim Chicken Masala handelt es sich um Hähnchenbruststreifen in Masala Soße mit hausgemachter Gewürzkreation. Doch auch an Vegetarier wurde gedacht. Die zweite Kreation trug den Namen vegetarische Biryani. Es wurde verschiedenes Gemüse nach indischer Art mit Rosinen und Cashewnüssen sowie Reis serviert.

Am 02. September 2015 waren innerhalb von einer Stunde die Töpfe und Pfannen des Restaurants Siegfried Werft leer und knapp 400 Portionen wurden an die genusshungrigen Besucher auf dem Eckernförder Wochenmarkt ausgegeben. Im Rahmen des Eckernförder Schaukochens präsentierte die Siegfried Werft zwei leckere Gerichte von der hauseigenen Karte. Die Interessierten hatten die Auswahl zwischen einer schmackhafte Pfifferlingssuppe mit Schinkenstreifen oder Bandnudeln mit selbstgemachtem Pesto mit einer Garnelenauflage und bunten Tomaten. Das Team des Restaurants Siegfried Werft, bestehend aus der Köchin Frau Heikendorf und dem Pächter Oliver Träger, kochten mit viel Spaß vor den Augen der Marktbesucher. Nebenbei beantwortete das Team der Siegfried Werft Fragen der Besucher zu den angebotenen Gerichten.

Am 01. Juni fand das erste Schaukochen des Jahres 2016 statt: Das Luzifer kochte saisonal mit Erdbeeren und Spargel. Die Produkte dafür stammten direkt vom Wochenmarkt, lediglich die Erdbeeren kamen vom Gärtnerhof Borby. Das erste Gericht war ein Spargelragout mit Lauchzwiebeln, Cherrytomaten und einem Spargelfonds mit Ackerkartoffeln. Außerdem gab es ein würziges Tomatencouscous mit Weizengries, Kuhmilchkäse, Oliven und Cherrytomaten. Zum Dessert konnte man dann ein Erdbeerdessert mit Limette-Vanille-Quark genießen.

Wochenmarkthändler

Vielfalt aus der ganzen Region

Schaut doch mal auf dem Eckernförder Wochenmarkt vorbei. Über 40 Stände bieten regional produzierte Lebensmittel, Blumen und Blumenzwiebeln, Accessoires und Schmuck, vielseitige Gewürzmischungen und Öle sowie kleine Snacks und Leckereien an. Neben vielen saisonalen Produkten besitzen Großteile der Nahrungsmittel Bio-Qualität.

Eine ausführliche Übersicht mit allen Ständen und Marktbeschickern findet ihr unten dem Reiter "Wochenmarkt Eckernförde", welcher sich unterhalb von "Projekte" befindet.  

Hüttis Marktbus

Gutscheine für Hüttis Marktbus

Seit 2015 fährt "Hüttis Marktbus" mittwochs und samstags dreimal täglich von Bünsdorf nach Eckernförde und hält auf seinem Weg bei 17 weiteren Haltestellen. Insbesondere Menschen aus dem Umland sollen mit diesem Angebot die Möglichkeit bekommen, den Eckernförder Wochenmarkt zu besuchen. Die Kosten pro Fahrt betragen 2 Euro und seit 2016 gibt es einen Wertgutschein über 1 Euro dazu, der an jedem Stand auf dem Wochenmarkt eingelöst werden kann.

Marktfrühstück

Zielgruppen Workshop 27. März 2019

Am 27. März fand der erste Tourismusworkshop im Rathaus statt. Ca. 40 Teilnehmer haben uns mit reger Beteiligung sehr konstruktiv unterstützt. Dafür möchten wir uns herzlichst bedanken.

Die Anregungen und Kritik der Teilnehmer wird in der Konzeptionserstellung berücksichtigt.

Wochenmarkt Stadtführungen

Schüler Workshops 2019

Bei der Beteiligung der Bürger legen wir auch großen Wert darauf die Jugend einzubinden. Daher gingen wir in die Schulen und fragten nach der Meinung der Schüler*innen.

Die ersten Schüler Workshops wurden am 29. März durchgeführt. Insgesamt wurden 11 Klassen bzw. ca. 300 Jugendliche befragt.

Schulen oder Klassen, die auch Interesse hatten, konnten sich bei uns anmelden.

Hier gab es die Anmeldung und die Fragebögen für die Jugend Eckernfördes zum Download.

Alle anderen Jugendlichen konnten sich den Fragebogen downloaden und uns zuschicken.

Wochenmarkt Kochbuch

Workshop Aufenthaltsqualität

Am 08. Mai fand der Workshop zum Thema Aufenthaltsqualität statt.

Hier ging es um das Ortsbild der Stadt Eckernförde.

Wo sollen wir in Zukunft was tun?

Wo sollen wir die Infrastruktur und die Ausstattung optimieren?

Sollen wir am Südstrand, im Kurpark, am Borbyer Ufer oder an anderer Stelle etwas tun?

Der Workshop war öffentlich und begann um 18:00 Uhr im Rathaus.

Barrierefreiheit

Strandzugänge

Strandzugänge für Rollis

Seit 2008 haben nun auch Rollstuhlfahrer an zwei Strandeingängen die Möglichkeit, einen Zugang bis zur Wasserkante zu haben. Diese sind direkt an der alten Tourist-Information sowie am Ruderclub zu finden. An den Zugängen sind Strandkörbe aufgestellt, die extra für sie zur Verfügung stehen.

Seit 2012 gibt es einen weiteren barrierefreien Zugang in der Nähe der alten Tourist-Information. Am Zugang zum Ruderclub ist zudem ein Strandkorb extra für Rollstuhlfahrer reserviert. Wer möchte und kann, hat die Möglichkeit sich einen kostenfreien, wasserfesten Strandrolli auszuleihen. Mit diesem Gefährt können sich die Besucher direkt ins Wasser rollen lassen.

Im Herbst 2014 entstanden drei neue barrierefreie Strandeingänge an der Promenade. Ob Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen: Inzwischen kann jeder an den Strand fahren und das Meer sehen.

Im Rahmen des Projektes „Attraktiverung des Wohn- und Lebensstandortes Ostseebad Eckernförde“ wurde im Jahr 2018 der Strandzugang zur Seebrücke, welcher sich auf der Höhe des Exers befindet, barrierefrei gestaltet. Somit haben nun auch Menschen, die körperlich eingeschränkt sind, die Möglichkeit bis ans Ende der Holzbrücke zu gelangen. Ungefähr 25 Meter lang, ist der aus holzartigen Bohlen gefertigte Steg. In der Mitte befindet sich außerdem eine etwa 60 Quadratmeter große Terrasse mit vier individuell drehbaren Sonnenliegen, welche zum Verweilen und Sonnen einladen.

Ostseeterrasse

Barrierefreie Ostseeterasse

Um auch Gruppen, die einen barrierefreien Zugang zum Strand benötigen, den entsprechenden Platz zu bieten, wurde eine Strandterrasse angelegt.

Tiefgreifendere Informationen findest Du in Rubrik "Strand & Hafen" unter "Ostsee Strandterasse".

Stadtführer für Menschen mit Behinderung

Orientierung für Menschen mit Einschränkungen

In Zusammenarbeit mit der ETMG hat der Beirat im Sommer 2010 einen neuen Stadtführer herausgebracht, der Menschen mit Behinderung hilft, sich in den Bereichen Einkaufen, Essen und Trinken, Übernachtungsmöglichkeiten, Gesundheit, öffentliche Einrichtungen sowie Freizeit und Verkehr zurecht zu finden.

Im Jahr 2014 wurde dieser neu aufgesetzt. Insgesamt wurden 5.000 Broschüren im A5-Format bestellt.

Beirat für Menschen mit Behinderung

Der Beirat für Menschen mit Behinderung besteht seit 2005. Seine Mitglieder können an den Sitzungen der Ratsversammlung teilnehmen und bei Themen, die Menschen mit Behinderung betreffen, das Wort verlangen und Anträge stellen. Der Beirat vertritt die Menschen mit Behinderung und verleiht ihnen eine Stimme in der Stadt. Darüber hinaus führt er Projekte und Veranstaltungen durch.

Promenaden

Ganz ohne Hindernisse durch Eckernförde

Für Einheimische und Besucher hat die Stadt Eckernförde eine rollstuhlfreundliche Strand- und Hafenpromenade errichtet. Die Strecke vom Südstrand, über den Hafen bis zur Innenstadt kann barrierefrei überwunden werden. Die Wege sind durchweg geplastert und werden regelmäßig von "Stolpersteinen" befreit.

Stadtführungen & Rundgang

Schüler Workshops 2019

Bei der Beteiligung der Bürger legen wir auch großen Wert darauf die Jugend einzubinden. Daher gingen wir in die Schulen und fragten nach der Meinung der Schüler*innen.

Die ersten Schüler Workshops wurden am 29. März durchgeführt. Insgesamt wurden 11 Klassen bzw. ca. 300 Jugendliche befragt.

Schulen oder Klassen, die auch Interesse hatten, konnten sich bei uns anmelden.

Hier gab es die Anmeldung und die Fragebögen für die Jugend Eckernfördes zum Download.

Alle anderen Jugendlichen konnten sich den Fragebogen downloaden und uns zuschicken.