Button - Interaktive Karte

Radfahren

Die Eckernförder Bucht bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, die ideal mit dem Fahrrad zu erkunden ist. Schattige Wälder, blühende Felder, stille Seen, kleine Berge und herrliche Ausblicke lassen jedes Radler-Herz höher schlagen.

Ob mit dem eigenen oder einem gemieteten Rad, fernab von großen Straßen wird das Radeln zum Vergnügen. Wir haben für Sie alle Informationen zum Thema "Radfahren in der  Eckernförder Bucht" zusammengestellt.

Die Tourist Infos in den einzelnen Regionen der Eckernförder Bucht stehen Ihn bei Fragen natürlich zur Verfügung, Dort können Sie auch Kartenmaterial zu den verschiedenen Routen und Touren erhalten!

Radrouten zwischen Kiel und Eckernförde

Radfahren

22 Touren durch die Region der Eckernförder Bucht

Erleben Sie die wunderschöne Region zwischen Kiel und Eckernförde. Anhand unser 22 Touren (12 Wander- und 10 Radrouten) gelangen Sie zu vielen landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Machen Sie Rast an der Steilküste, beobachten Sie Kreuzfahrtschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal und erleben Sie die herrliche Rapslandschaft der Eckernförder Bucht. Die Routen sind bis auf wenige Ausnahmen als Rundwege konzipiert. Die Wander- und Radtouren sind sowohl für Spaziergänger und Genussradler, als auch für sportliche Wanderer und Radfahrer geeignet. In den Tourist-Informationen der Region erhalten Sie die kostenfreie Routenbroschüre. Zudem können Sie sich die Strecken online unter www.outdooractive.com anschauen und downloaden.

Link zur Webseite: Wandern in der Region

Radroute Lindhöft - Gettorf - Bornstein - Neudorf
Radtour 1

Diese Radtour können Sie in Gettorf, Lindhöft, Neudorf oder Bornstein starten. Erleben Sie die Raps-Region auf gut ausgebauten Radwegen. Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Raststellen.  Sie passieren Hügelgräber, Langbetten, Güter, Herrenhäuser und interessante Orte. In Gettorf haben Sie zudem ein umfangreiches Shopping- und Tourismus-Angebot. Besuchen Sie z.B. den Tierpark Gettorf mit dem umgedrehten, verrückten Haus.


Link zu outdooractive: Radroute Lindhöft - Gettorf - Bornstein - Neudorf

Radroute Krusendorf - Stubbendorf - Lindhöft - Noer
Radtour 2

Ihre Tour können Sie in Krusendorf, Noer oder Lindhöft beginnen. Entlang der Strecke gibt es eine Vielzahl von historisch interessanten Sehenswürdigkeiten. In Noer können Sie ein schönes Mausoleum besichtigen. In Krusendorf erwartet Sie die Dreifaltigkeitskirche. In Borghorst gibt es ein sehr schönes Gut und in der Region sind  diverse Hügelgräber zu entdecken. Machen Sie auch gerne mal einen Abstecher zur Ostsee. Von der Routepunkten Noer oder Lindhöft aus ist es nur ein sehr kurzer Weg zum Strand. 


Link zu outdooractive: Radroute Krusendorf - Stubbendorf - Lindhöft - Noer

Radroute Stubbendorf - Gut Birkenmoor
Radtour 3

Diese Radtour ist ausnahmsweise keine Rundtour. Da die Straße L44 in dieser Region stark befahren ist, sollten Sie diese bitte nicht mit dem Rad befahren. Wählen Sie Ihren Start in Stubbendorf oder am Gut Birkenmoor. 

Genießen Sie die ruhigen Radwege entlang von Wiesen und Feldern. Belohnen Sie sich mit leckeren, selbst gepflückten Erdbeeren auf Gut Birkenmoor.


Link zu outdooractive: Radroute Stubbendorf - Gut Birkenmoor

Radroute Dänisch-Nienhof - Scharnhagen - Surendorf
Radtour 3

Diese Radroute führt Sie durch die Ortschaften der Gemeinde Schwedeneck entlang der Ostseeküste und durch das Hinterland. Zahlreiche Güter, Hügelgräber, Kirchen und Zuwege zur Steilküste sowie dem Meer prägen die Route. Nutzen Sie eine Pause in Dänisch-Nienhof z.B. um eine Runde Minigolf zu spielen. Ein weiterer Geheimtipp ist die Steilküste in Stohl. Gehen Sie auf Suche nach interessanten Anschwemmungen der Ostsee und Versteinerungen mit Namen wie „Hühnergott“ und „Donnerkeil“.


Link zu outdooractive: Radroute Dänisch-Nienhof - Scharnhagen - Surendorf

Radroute Kaltenhof - Gut Birkenmoor - Hohenstein
Radtour 3

Diese Radtour verbindet die Güter Birkenmoor und Kaltenhof. Radeln Sie auf dieser leichten Strecke durch die schöne Natur der Region.


Link zu outdooractive: Radroute Kaltenhof - Gut Birkenmoor - Hohenstein

Radroute Stohl - Scharnhagen - Sprenge - Dänisch-Nienhof
Radtour 3

Diese Radtour können Sie in unterschiedlichen Varianten erleben. Fahren Sie die große Runde von Dänisch-Nienhof über Stohl bis Scharnhagen und Sprenge bis zum Start zurück. Sie können aber auch die Tour in zwei kleinere Rundfahrten verkürzen. Der Charme der Route liegt in der Kombination aus der Küstennähe und den zahlreichen Gutshäusern der Region. Zum Teil bieten die Gutshäuser frische, regionale, saisonale Produkte über Straßenverkaufstände an - probieren lohnt sich.


Link zu outdooractive: Radroute Stohl - Scharnhagen - Sprenge - Dänisch-Nienhof

Radroute Strande - Bülker Leuchtturm
Radtour 3

Diese kurze Radrundtour führt Sie vom Strander Hafen, vorbei am Mühlenteich bis zum Steinkampholz. Von hier aus geht es direkt zur Steilküste. Es erwartet Sie ein toller Blick auf den Strand, die Ostsee und meistens zahlreiche kleine und große Schiffe. Nehmen Sie sich Zeit für einen kurzen Abstecher ans Meer oder radeln weiter am Bülker Leuchtturm vorbei, am Wasser entlang zurück Richtung Ortskern Strande. Hier können Sie das gute gastronomische Angebot an der Strandpromenade testen. Kleiner Tipp: im Strander Hafen können Sie fangfrischen Fisch vom Kutter kaufen. Sprechen Sie dafür einfach mal die Fischer im Hafen an.

 

Link zu outdooractive: Radroute Strande - Bülker Leuchtturm

Radroute Strande - Schilksee - Altenholz - Dänischenhagen
Radtour 3

Diese Radtour können Sie an mehreren attraktiven Startpunkten der Region beginnen. Starten Sie in Schilksee, Altenholz, Dänischenhagen oder Strande. Die Rundroute führt Sie unter anderem von der Ostseeküste bis zum Nord-Ostsee-Kanal und vor die Tore der Landeshauptstadt Kiel. Nehmen Sie sich in Schilksee oder Strande mal eine kleine Pause für ein leckeres Fischbrötchen. Hier werden unter anderem die fangrischen Ostsee-Fische verarbeitet. Entlang der Route treffen Sie auf diverse Gutshäuser. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zu der Holtenauer Schleuseninsel. Sie können die ganz großen Pötte (Schiffe) hier aus nächster Nähe sehen und eine kostenfreie Überfahrt über den Nord-Ostsee-Kanal machen.

 

Link zu outdooractive: Radroute Strande - Schilksee - Altenholz - Dänischenhagen

Radroute Surendorf - Strande - NOK - Kaltenhof
Radtour 3

Mit fast 50 km ist dies die längste Route in der Region. Die Rundtour führt an zahlreichen Highlights der Region vorbei und verbindet die Küste, die schöne Natur des Hinterlandes, die regionale Kultur, kleinste und große Orte sowie den Nord-Ostsee-Kanal. 

Wussten Sie, dass Sie alle 14 Fähren über den Kanal kostenfrei nutzen können? Dies wurde bereits zu Beginn der Bauarbeiten im Jahr 1887  festgelegt. Bis 1948 trug die Wasserstraße den Namen Kaiser-Wilhelm-Kanal. International gilt allerdings der Name Kiel Canal.

Link zu outdooractive: Radroute Surendorf - Strande - NOK - Kaltenhof

Radroute Gettorf - Landwehr - Holtsee
Radtour 3

Starten Sie diese große Tour von Gettorf aus und raddeln Sie in Richtung Nord-Ostsee-Kanal. Entlang von Wiesen und Feldern geht es unter anderem durch den Naturpark Hüttener Berge. 

Tipp: in der Gemeinde Holtsee gilt es eine große Käserei. Dieser Betrieb kann auch von Gruppen besichtigt nach Voranmeldung (04357/99710)besichtigt werden.

Hinweis: Um den Kanal langfristig nutzbar zu halten, wird die Verbreiterung des Kanals unter anderem im Bereich von Großkönigsförde zeitnah (2020/21) durchgeführt. Die Arbeiten können eventuell die Begehbarkeit des Wanderweges einschränken.

Link zu outdooractive: Radroute Gettorf - Landwehr - Holtsee

Radrouten in den Hüttener Bergen

Auf dem Weg zum Tuetenberg

Die hier beschriebenen und als Rundwege konzipierten Radrouten sind sowohl für Genussradler als auch für sportliche Radfahrer geeignet. Die Radrouten haben Streckenlängen zwischen 14 und 40 km.

Bei vielen Routen werden Abkürzungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Link zur Routenbroschüre "Wandern und Radfahren im Naturpark Hüttener Berge": PDF

Radroute Fleckeby-Brekendorf-Ascheffel-Osterby
Schoothorster Tal

Streckenart: Radroundtour
Streckenlänge: ca. 40 km
Dauer: ca. 5 Stunden
Schwierigkeit: mittel, lang
Start: Fleckeby, Osterby, Brekendorf, Silberbergen

Tour als PDF: Radroute Fleckeby

Radroute Wittensee-Goosefeld-Holtsee-Nord-Ostsee-Kanal
Nord-Ostsee-Kanal bei Sehestedt

Streckenart: Radroundtour
Streckenlänge: ca. 32 km (große Runde)
Teilstrecken: jeweils ca. 23 km
Dauer: ca. 4 - 5 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Start: Goosefeld, Sehestedt, Groß Wittensee, Holtsee, Haby, Holzbunge

Tour als PDF: Radroute Wittensee

Radroute Kolonistenhof
Kolonistenhof

Streckenart: Radroundtour
Länge: ca. 24,0 km
Dauer: ca. 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Start: Holzbunge, Alt Duvenstedt, Borgstedt

Tour als PDF: Radroute Kolonistenhof

Radroute Owschlag
Pusteblumen (Harrsen)

Streckenart: Radroundtour
Länge: ca. 17,0 km
Dauer: ca. 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Start: Owschlag, Alt Duvenstedt

Tour als PDF: Radroute Owschlag

Radroute Sorgwohld
Heideblüte in den Sorgwohlder Binnendünen

Streckenart: Radroundtour
Länge: ca. 14,0 km
Dauer: ca. 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Start: Hof Feldscheide, Owschlag, Alt Duvenstedt

Tour als PDF: Radroute Sorgwohld

Radroute Brekendorf
Brekendorfer Forst

Streckenart: Radroundtour
Länge: ca.16,0 km
Dauer: ca. 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Start: Owschlag, Brekendorf

Tour als PDF: Radroute Brekendorf

15 Rad-Thementouren - im Kreisgebiet

Gruppe Radfahrer

Sie möchten eine Radtour machen und gleichzeitig die Region erkunden? Sie interessieren sich besonders für ein Thema wie z.B. Baden oder Naturparke und möchten dieses mit dem Fahrrad erleben?

Dann starten Sie auf eine unserer Themenrouten!

Karte als PDF zum Download

Noor-Tour

Entdecken Sie die Region zwischen Eckernförde und der Schlei mit herrlichen Ausblicken: Fahren Sie entlang des Windebyer Noors und informieren Sie sich auf dem Naturlehrpfad über die heimische Tier und Pflanzenwelt. Alte Bäume säumen den Weg und spenden bei sommerlichen Temperaturen angenehmen Schatten. In Missunde können Sie direkt an der Schlei im Café & Restaurant eine „Genießer-Pause“ einlegen.

Die Badestellen an der Schlei laden zu einem Sprung ins kühle Nass oder zu einer kleinen Rast mit herrlichem Blick über den Ostseefjord ein. Besonders der Weg entlang des Gut Ornum bietet einen traumhaften Blick über die Felder zur Schlei.

Webseite: Noor-Tour

Städte-Tour

Diese Tour verbindet das Ostseebad Eckernförde mit der Kanalstadt Rendsburg. Erleben Sie das einmalige Flair der beiden Kleinstädte. Das Ostseebad Eckernförde ist mit seinem maritimen Ambiente, dem herrlichen weißen Sandstrand, der historischen Altstadt und der reizvollen Promenade Ausgangspunkt der Tour.

Ihr Weg führt durch Wiesen, Felder und Dörfer direkt an den  Nord-Ostsee-Kanal, die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt.

Entlang des Kanals radeln Sie Seite an Seite mit Segel-, Fracht- und Traumschiffen. Die in Deutschland einmalige Schwebefähre unter der Eisenbahnhochbrücke bringt Sie über den Kanal nach Rendsburg. Die Stadt, zwischen Eider und Nord-Ostsee-Kanal gelegen, lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Eine „blue line“ leitet auf 3,2 Kilometern von einer Sehenswürdigkeit zur anderen.

Webseite: Städte-Tour

Eiszeit-Tour

Entdecken Sie die Spuren der Eiszeit, die aus Skandinavien vordringende Gletscher im Hinterland von Eckernförde hinterlassen haben. Der bis zu 20 m tiefe Wittensee wurde vor ca. 20.000 Jahren von einer mächtigen Gletscherzunge ausgeschürft. Hier können Sie gleich an drei Badestellen eine kleine Pause einlegen.

Werfen Sie in Groß Wittensee unbedingt einen Blick auf die Windmühle Auguste, mit der noch Korn gemahlen werden kann. Die Tour führt Sie durch idyllische Dörfer mit reetgedeckten Häusern und entlang von Feldern und grünen Wiesen. Der Weg am Windebyer Noor mit seinem alten Baumbestand und dem Blick auf die glitzernde Wasserfläche ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss.

Webseite: Eiszeit-Tour

Antik-Tour

Verbinden Sie das Radeln in der schönen Landschaft rund um Bordesholm mit gemütlichem Stöbern in Antikläden. Über Mühbrook am Einfelder See gelangen Sie nach Schönbek, wo Sie die „Schönbeker Kunstschmiede“ erwartet. Durch Wiesen und Felder erreichen Sie den nächsten Stöberort, die „Antik-Schatzkammer“ in Grevenkrug.

Weiter geht´s nach Rotenhahn: Mit einem kleinen Schlenker von der Streckenführung  erwartet Sie hier der Antiquitätenladen Rotenhahn. Nun begegnet Ihnen immer wieder die Eider und über Flintbek und den kleinen Reiterort Schönhorst geht es weiter zum Antik Hof Bissee. „Antik und Anderes, Trödel“ lädt in Groß Buchwald zum Verweilen ein, in Brügge das „Brügger Antik“. In Wattenbek, kurz vor Ende  ihrer Tour, lohnt ein Besuch der Kultur Werkstatt „Fachgeschäft für Zeitreisende“  in der Mercatorstraße.

Webseite: Antik-Tour

Aukrug-Tour

Der Name des Naturparks Aukrug leitet sich von den vielen Auen (Bächen) ab, die die reizvolle mittelholsteinische Landschaft durchziehen. „Krug“ hat nichts mit Gastwirtschaft zu tun, sondern bedeutet, dass die Bäche in natürlichen Windungen verlaufen. Schon früh haben sich Akteure vor Ort entschlossen, dieses Kleinod zu pflegen. Es entstand das Projekt „E.R.N.A“ (Extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug).

Nach Ihrem Start am Bahnhof Aukrug machen Sie einen Abstecher ins Boxberg-Gebiet mit Restaurant/Café! Über Meezen, Altenjahn (lohnenswerter Kräutergarten) und Jahrsdorf gelangen Sie nach Hohenwestedt mit öffentlichem Park von rd. 5,5 ha und verschiedenen Einkehrmöglichkeiten. Tappendorf und Rade sind die nächsten Orte, bevor Sie über „Viertshöhe“ wieder nach Aukrug zurückkehren.

Webseite: Aukrug-Tour

Bade-Tour

Packen Sie für diese Tour unbedingt die Badehose ein! In Nortorf durchfahren Sie den Ortsteil Thienbüttel, den geografischen Mittelpunkt Schleswig-Hosteins. Über Ellerdorf, Altmühlendorf gelangen Sie nach Warder mit gastronomischem Angebot direkt am Warder See. Weiter geht es zur Fischersiedlung/ Langwedel am Brahmsee - ein Abstecher zum Tierpark Arche Warder lohnt sich!

Nach einem erfrischenden Bad führt der Weg durch die typische Knicklandschaft nach Blocksdorf und weiter nach Enkendorf. Ruhige Wirtschaftswege führen Sie zur Badestelle am Pohlsee. Bevor Sie die Badestelle am Borgdorfer See erreichen, radeln Sie an Feldern und Wiesen vorbei, durch größere Wald – und Moorgebiete.

Webseite: Bade-Tour

Gehege-Tour

Der Weitsicht und einem guten Teil Eigennutz ehemaliger Bewohner ist es zu verdanken, dass unsere Region auch heute noch einen nennenswerten Waldanteil besitzt. In früheren Jahrhunderten wurde der Wald durch Waldweide, aber auch durch Abholzung stark zurückgedrängt. Um den Wald, aber auch die Wildbestände, zu schützen, wurden „Hegegehölze“ geschaffen: Waldgebiete, die von einem Zaun umgeben waren. Der Name hat sich bis heute gehalten.

Erleben Sie während dieser Tour den wohltuenden Wechsel von reizvoller Landschaft und kühlem Schatten unter den Baumkronen im Hohenwestedter Land. Ziel- und Ausgangspunkt ist die Gemeinde Hohenwestedt. Sie durchfahren die Gemeinden Stafstedt, Luhnstedt, Nindorf, Heinkenborstel, Mörel, Rade und Tappendorf.

Webseite: Gehege-Tour

Hüttener Berge-Tour

Entdecken Sie den Naturpark Hüttener Berge! Viele der Wege werden von Wallhecken, den sog. Knicks, gesäumt. Diese für Schleswig-Holstein typischen Landschaftselemente beherbergen eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Sie durchfahren auf der Tour auch einen Redder (Doppelknick). Im Sommer schließt sich dann über Ihnen ein grünes Blätterdach.

Hören Sie unterwegs die Goldammer singen oder naschen Sie ein paar Brombeeren, die Sie für die Anstiege im Bereich der Hüttener Berge stärken. Genießen Sie den wunderschönen Blick in das Schoothorster Tal und die Fahrt durch das grüne Herz des Naturparks, den Brekendorfer Forst, mit dem idyllisch gelegenen Rammsee. Der Bistensee lädt zu einem erfrischenden Bad ein.

Webseite: Hüttener Berge-Tour

Kanal-Tour

Sie starten in der Kanalstadt Rendsburg. Mit der in Deutschland einzigartigen Schwebefähre unter der Eisenbahnhochbrücke überqueren Sie den Nord-Ostsee-Kanal, die meist befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt. Seite an Seite mit Frachtern und Containerschiffen geht es zu Brauer’s Aalkate, einem der letzten Kanalfischer.

Nächster Stopp ist der Himbeerhof Steinwehr, bevor es in Sehestedt mit der Fähre auf die Nordseite des Kanals geht. Nach dieser kostenlosen Minikreuzfahrt führt Ihre Tour immer am Kanal entlang. Zurück in Rendsburg genießen Sie die lebhafte Altstadt mit Straßen-Cafés, Theater, Kultur, Historie und die „blue line“, die auf 3,2 Kilometern von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit geleitet.

Webseite: Kanal-Tour

Landerlebnis-Tour

Diese Route bietet viele kulinarische Erlebnispunkte: Nach dem Start in Gettorf locken bereits nach kurzer Fahrt Richtung Südosten das Parkbistro Wulfshagen zu einem Imbiss und das Café Alte Schule nahe dem Gut Wulfshagen mit selbstgemachten Kuchen und Torten. Wer hier widerstehen kann, wird spätestens beim Obstcafé Warleberg weich:

Auf der Obstwiese können Sie beim traumhaften Blick über den Nord-Ostsee-Kanal hausgemachten Kuchen genießen. Am NOK entlang geht es nach Groß Königsförde mit Imbiss und dem Restaurant Lindenkrug. Im Kluvensieker Holz verlassen Sie den Kanal und kommen direkt zum Hofcafé und Heuhotel Eiderhufe mit wunderbarem Blick auf das Eidertal. In der Käserei Holtsee können Sie die Produkte probieren und kaufen.

Webseite: Landerlebnis-Tour

StadtLandFluß-Tour

Start ist der Kieler Hauptbahnhof. Durch ruhige Wohngegenden geht es nach Molfsee, wo ein Besuch des Schleswig-Holsteinischen Freilichtmuseums zu empfehlen ist. Diese Region zeigt ihre schönsten Seiten entlang der Strecke über Mielkendorf, Steinfurth, Schönwohld nach Achterwehr.

Entlang der Eider und des Flemhuder Sees geht es ein Stück auf der NOK-Route bis zum Fähranleger Landwehr mit Einkehrmöglichkeiten. Verpassen Sie auf Ihrer Rücktour auf keinen Fall den schönen Ausblick von der Holtenauer Hochbrücke auf die Schleusenanlagen. Entlang der Kieler Förde geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Webseite: StadtLandFluss-Tour

Steinzeit-Tour

Die Entdeckertour beginnt und endet am Heimatmuseum in Hanerau-Hademarschen und führt Sie durch die vielfältige Geschichte der Region: Zu entdecken sind u. a. Zeugen von 200 Jahren Hanerauer Gutsgeschichte sowie jungsteinzeitliche Gräber von vor 4000 - 5500 Jahren. Außerdem fahren Sie ein Stück auf dem westlichen Ochsenweg, dem alten Handels- und Heerweg, vorbei an einem 3500 Jahre alten Grabhügel der Bronzezeit und Schalensteinen vom Ende der Jungsteinzeit.

Im Archäologisch Ökologischen Zentrum Albersdorf (AÖZA) kann auf dem 40 ha großen Freigelände die wiedererstellte jungsteinzeitliche Kulturlandschaft bestaunt werden. Eine Besonderheit ist die neu erbaute Steinzeitsiedlung mit rekonstruierten Gebäuden. Das Café „Beldorfer Mühle“ bietet Ihnen auf dieser Entdeckertour erholsame Rast.

Webseite: Steinzeit-Tour

StrandLand-Tour

Erleben Sie in Holtenau einen tollen Ausblick auf die gewaltigen Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals und fahren dann auf dem Ostseeküstenradweg aus dem Stadtgebiet heraus. Im Hafen von Schilksee spüren Sie das olympische Flair von 1972, in Strande lohnt ein Abstecher zum Bülker Leuchtturm.

Im weiteren Verlauf prägt der herbe Charme einer naturbelassenen Steilküste die Landschaft, die in Dänisch Nienhof und Surendorf durch feinsandige Badestrände vollendet wird. Auf der Fahrt durch den Dänischen Wohld fällt die große Anzahl von Hügelgräbern ins Auge. Das Kaltenhofer Moor bietet sich als Oase der Stille für eine Rast an. Auf dem letzten Teil der Route begleiten Sie die Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal und radeln vorbei an alten Gutshäusern.

Webseite: StrandLand-Tour

Weitblick-Tour

Vom Schiffbrückenplatz in Rendsburg führt die Tour über Fockbek nach Hohn, wo sich ein Besuch im Natur- und Umweltschutzzentrum lohnt. Genießen Sie den landschaftlich reizvollen Wechsel von Moor, Wald und Feld in den ausgedehnten Niederungen von Eider, Treene und Sorge. Erfreuen Sie sich an dem Weitblick über die Anfänge der  Marschlandschaft. Nächste Etappenorte sind Elsdorf-Westermühlen, Hamdorf und Breiholz.

Hier überqueren Sie die Eider, entdecken Sie die kleine Badestelle bevor es über Hörsten direkt an den in flaches Land eingebetteten Nord-Ostsee-Kanal geht. Nun radeln Sie mit den großen und kleinen Schiffen um die Wette. Bevor Sie Ihre Tour beenden, gönnen Sie sich eine ausgiebige Rast auf der mit 501,35 m längsten Bank der Welt.

Webseite: Weitblick-Tour

Westensee-Tour

Namensgeber des Naturparks Westensee ist der gleichnamige See. Mit etwas Glück können Sie während Ihrer Fahrt um den See herum Seeadler beobachten. Sie starten in der Gemeinde Felde und fahren nach Achterwehr. Auf der Strecke nach Schönwohld genießen Sie die reizvollen Aussichten auf den nördlichen Zipfel des Westensees.

Weiter geht es über Hohenhude durch ein landschaftlich schönes Seengebiet nach Wrohe (Einkehrmöglichkeit). Gut gestärkt gelangen Sie über die Orte Westensee( ein zu Fuß erreichbarer Aussichtspunkt „Tüteberg“ erlebenswert) und Groß Vollstedt (Einkehr- und Verpflegungsmöglichkeiten) nach Emkendorf. Tipp: Ein Abstecher zur Gutsanlage Emkendorf ist lohnenswert. Durch die Naturschutzgebiete Methhorst und Rühmlandteich führt der Weg am See zum Ausgangsort zurück.

Webseite: Westensee-Tour

Radfernwege

Radfahrer

Schleswig-Holstein bietet zahlreiche, auch über die Landesgrenzen hinaus bekannte Radfernwege. Der Ostseeküstenradwan-derweg führt durch Eckernförde, und viele andere sind auch nicht weit entfernt.

Ob Traumschiffe am Nord-Ostsee-Kanal (NOK-Route) oder das blühende Heidekraut im August am Ochsenweg, die Abwechslung ist einmalig.

Ostseeküstenradweg

Der Ostseeküstenradweg beginnt bei Flensburg, fast an der dänischen Grenze und geht bis nach Lübeck-Travemünde. Die Gesamtlänge beträgt 430 km und führt an zahlreichen Highlights wie Schlössern, Museen und natürlich verschiedenen Ostseestränden vorbei.

Webseite: Ostseeküstenradweg

Nord-Ostsee-Kanal-Route

325 km am Nord-Ostsee-Kanal entlang (von Brunsbüttel nach Kiel) und durch das landschaftlich reizvolle Hinterland der internationalen Seeschifffahrtsstraße geht es Seite an Seite mit Frachtern und Traumschiffen von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit.

Webseite: NOK-Route

Ochsenweg

Der Ochsenweg beginnt in Wedel (nordwestlich von Hamburg) und führt über 245 km bis zur dänischen Grenze. Von dort geht er unter dem Namen "Haerveien" über ca. 210 km weiter durch Dänemark und endet schließlich in Viborg.

Webseite: Ochsenweg

Wikinger-Friesen-Weg

Der Wikinger-Friesen-Weg läuft von St.Peter-Ording an der Nordsee bis nach Maasholm an der Ostsee.
Begeben Sie sich auf die Spur der Wikinger und fahren Sie durch Flussauen und verträumte Dörfer einmal quer durch Schleswig-Holstein.

Webseite: Wikinger-Friesen-Weg

Fahrradvermietung

Paar beim Radfahren

Sollten Sie Ihr eigenes Fahrrad zu Hause gelassen haben und nun doch Lust auf eine kleine oder größere Radtour verspüren, haben Sie rund um die Eckernförder Bucht die Möglichkeit ein Rad zu mieten.

Oder Sie testen einfach die neuen E-Bikes, die einem das Radeln bei Gegenwind oder Anhöhen erleichtern.

Eckernförde

Kompass ´98 Fahrradverleih Eckernförde
Am Exer 1 / Strandpromenade
24340 Eckernförde
Tel.: 04351/ 475703

geöffnet von März bis Oktober (in den Wintermonaten Verleih über Fahrradwerkstatt, Kompass ´98, Kolm 3, Eckernförde)

Öffnungszeiten:
März - Mai + Sept – Oktober: Mo - Fr 10:00 - 12:00 und 12:45 - 17:00
Juni - August: Mo - Fr 10:00 - 12:00 und 12:45 - 17:00  Sa + So 10:00 - 15:00

Vermietung von folgenden Rädern:  Damen, Herren, MTB, Kinder, E-Bikes
sowie folgendes Zubehör: Kindersitz, Helm, Anhänger, Fahrradkorb

Webseite: Kompass´98 Fahrradverleih

 

 

Fahrrad-Zenzrum Eckernförde

Berliner Straße 1

24340 Eckernförde

Tel.: 04351/8803760

Webesite: Fahrrad-Zentrum

 

 

Fahrrad Leiß

Gaethjestraße 11

24340 Eckernförde

Tel.: 04351/ 5204

Webseite: Fahrrad Leiß

Hüttener Berge

Fahrräder können in den Hüttener Bergen hier gemietet werden:

 

Seehotel Töpferhaus 

Am See 1

24791 Alt Duvenstedt

Tel.: 04338-99710

Mail: service@toepferhaus.com

Webseite: www.toepferhaus.com

 

Globetrotter Lodge auf dem Aschberg

Am Aschberg 3

24358 Aschberg

Tel.: 04353-998 000 10

Fax: 04353-998 000 50

Mail: info@globetrotter-akademie.de

Webseite: www.globetrotter-lodge.de

Strande

In der Klaus-Groth-Straße befindet sich unser Fahrradverleih der Familie Hamann. Hier erhalten Sie über Leihräder und Zubehör einen Service rund um's Fahrrad.

Die Vermietung ist auch außerhalb der Öffnungszeiten und nach Absprache möglich. Alle Preise, Angebote und Öffnungszeiten können Sie im angehängten PDF einsehen.

Link zum PDF: Fahrradvermietung 2013