Ostseebad Eckernförde Logo

Event highlights

*Preview*: Freistaat-Mittelpunkt - Dokumentarfilm
18. September 2020
19:00 Uhr

24340 Eckernförde
Reeperbahn 28, Das Haus

Auf Karte anzeigen

Ernst Otto Karl Grassmé war ein Opfer der nationalsozialistischen Rassenideologie. Als schizophren diagnostiziert, wurde er als an einer Erbkrankheit leidend angesehen. Um diese Ausbreitung zu hindern, wurde er interniert und zwangssterilisiert. Nach seiner Entlassung im Jahr 1939, ein Jahr vor Beginn der Aktion T4, des Euthanasieprogramms der Nationalsozialisten, ging er in den Wald. Dort überlebte und lebte er. Eine Entschuldigung hat Grassmé nie und eine Entschädigung erst kurz vor seinem Tod erhalten, obwohl er schon früh eine Auseinandersetzung mit den Behörden suchte. Durch Briefe hielt er Kontakt mit der Außenwelt, teilte so seine Gedanken und sein Innenleben mit Anderen.
Veranstalter:  Das Haus
Thema:  Kino
Eintritt:  EUR 3,-- bis EUR 5,--
Link zur Homepage:  dashauseck.eckernfoerde.de/
E-Mail:  mette.brix@stadt-eckernfoerde.de
Telefon:  04351 7125-77


Optimale Präsentation für Tourismusorganisationen - Layout urheberrechtlich geschützt
Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tourismusverband e.V. (Berlin)
© 2006 - 2020 SECRA Bookings GmbH, Neustadt/Ostsee | Datenschutz